Terror-Blog

Vernetzte Sicherheit, Steitkräfte, Internationale Politik

Posts Tagged ‘Somalia

Für ein paar hundert Dollar

leave a comment »

In Hamburg versucht das Landgericht in einem endlosen Prozess gegen zehn Somalier zu erfahren, was sie angetrieben hat. Lange tappt es im Dunkeln. Bis es einem der Angeklagten zu bunt wird.

Von Hauke Friederichs

Ein Schlüssel dreht sich im Schloss, die schwere Holztür springt auf, und neun Männer werden nacheinander in den Saal 337 des Hamburger Landgerichts geführt. Sie haben die Köpfe gesenkt, sie kennen das alles schon, den schmucklosen Saal, die vielen Tische, an denen sie als Angeklagte Platz nehmen werden und an denen ihre Verteidiger bereits auf sie warten. An 77 Verhandlungstagen zuvor haben sie es nicht anders erlebt. Doch diesmal wirken sie ernster, angespannter.

Einer folgt den anderen Männern mit einigem Abstand. Er wird von zwei Justizvollzugsbeamten bewacht. Sie eskortieren ihn. Abdul Khalief-Diir heißt der schmale Mann, auf dessen Schutz das Gericht heute besonders achtet.

Advertisements

Written by netzreporter

11. August 2012 at 11:29

Obama forciert Drohnenangriffe

leave a comment »

Unter dem Friedensnobelpreisträger Barack Obama fliegt die US-Armee so viele Luftangriffe wie nie zuvor. Die UN warnen vor zivilen Opfern.

Von Hauke Friederichs

Berlin – Sie sind Amerikas Antwort auf den islamistischen Terrorismus: Predator und Reaper. Mit diesen mit Raketen und Bomben bestückten Drohnen machen die Luftwaffe und der Geheimdienst CIA Jagd auf Al Qaida und Taliban. Zunehmend werden die Drohnen nicht mehr nur zur Aufklärung, sondern zu Kampfeinsätzen genutzt. US-Präsident Barack Obama spricht anders als sein Vorgänger George W. Bush nicht von einem „globalen Krieg“ gegen Terror. Aber er ist alles andere als zimperlich. Mit Kampfdrohnen und geheimen Kommandos geht er gegen Amerikas erklärte Staatsfeinde vor, und das auch außerhalb der definierten Kampfzonen Irak und Afghanistan.

Den Rest des Beitrags lesen »

Somalischer Selbstmordattentäter mit amerikanischen Wurzeln

leave a comment »

In Somalia und Kenia haben die Islamisten der al-Shabab mehrfach Selbstmordattentäter eingesetzt, die in den USA aufgewachsen sind. Die jungen Männer hatten eine Perspektive, sprachen Englisch, waren meist gut gebildet – sie widersprechen der These des chancenlosen Jugendlichen, der sich auf Grund seiner schlechten Lebensumstände eine Sprengstoffweste umschnallt.

Vor den in den Vereinigten Staaten aufgewachsenen Terroristen haben die amerikanischen Sicherheitskräfte völlig zu Recht am meisten Angst. Anschläge, die von Einzeltätern oder Kleingruppen in den USA geplant werden, sind schwer zu verhindern. Die New York Times stellte einen dieser „homegrown terrorists“ vor.

(Quelle: http://mobile.nytimes.com/article;jsessionid=CAE215B5C0ABD8C78CE21AF0664841F6.w5?a=860873&f=110)

Reaper-Drohnen starten von Äthiopien aus

leave a comment »

Sie sind Amerikas wichtigste und umstrittenste Waffe im Kampf gegen den internationalen Dschihadismus. Mit Drohnen machen das CIA und die amerikanische Luftwaffe Jagd auf al-Qaida-Führer und Taliban-Kämpfer in Pakistan und Afghanistan. Auch in Somalia und im Jemen setzen die Amerikaner die unbemannten Kampfflugzeuge vom Typ Reaper und Predator ein.

In Äthiopien hat die US-Luftwaffe eine Basis für die Drohnen aufgebaut, sie starten dort von einem zivilen Flughafen aus, berichtet die Washington Post. Die Armee soll die Landebahn ausgebaut und den Flughafen modernisiert haben.

Schwere Kämpfe in Somalia

leave a comment »

Heftige Kämpfe sind in der Stadt Galkayo in Zentralsomalia ausgebrochen. Kämpfer der selbst proklamierten autonomen Region Puntland sollen nach Meldungen der Nachrichtenagentur AFP mit Milizen aneinandergeraten seien als sie nach Islamisten suchten. Zahlreiche Zivilisten seien dabei getötet worden, berichtet Ärzte ohne Grenzen.

In einem Krankenhaus im Norden der geteilten Stadt, das von Ärzte ohne Grenzen unterstützt wird, seien 60 Verwundete behandelt worden. In einer weiteren Klinik im Süden von Galkayo seien 20 Verwundete versorgt worden. Die Kämpfe hätten bis jetzt mindestens 18 Todesopfer gefordert.

(AFP, Ärzte ohne Grenzen)

Written by netzreporter

3. September 2011 at 13:34

Lektüre-Tipp: Kampf um Symbole

leave a comment »

Hubschrauber spielten schon im Krieg der Sowjets gegen die afghanischen Mudschahedin eine große Rolle – die Aufständischen schossen zahlreiche russische Maschinen Dank der von den Amerikanern gelieferten Stinger-Raketen ab. Im Vietnam-Krieg retteten die US-Truppen mit einem Helikopter die letzten Amerikaner aus der belagerten Botschaft. Die Supermacht auf der Flucht vor dem Vietcong – das Bild ging um die Welt. In Somalia begann der Abzug der westlichen Blauhelmtruppe mit dem Absturz eines Black Hawks. Und auch im aktuellen Afghanistan-Krieg spielen Helikopter eine wichtige Rolle.

Den Rest des Beitrags lesen »

Amerikanische Drohne feuert auf al-Shabab-Miliz

leave a comment »

Eine amerikanische Drohne hat einen Konvoi in Südsomalia attackiert um zwei Anführer der islamistischen Miliz al-Shabab auszuschalten. Al-Shabab unterhält enge Verbindungen zum Terrornetzwerk al-Qaida und ist für Anschläge in Uganda und anderen ostafrikanischen Staaten verantwortlich.

Bei dem Luftangriff in der vergangenen Woche wurden die beiden al-Shabab-Anführer verletzt. Aus dem Pentagon erfuhr die Washington Post, dass der Angriff wegen der Übergriffe von al-Shabab auf Ziele in Nachbarländern unternommen wurde.

Die USA setzen ihre Drohnen bereits in Pakistan und Jemen zur Terroristenjagd ein, in Libyen sollen sie damit die Rebellen unterstützen haben, über Iran dienen sie der Informationsgewinnung. Das Regime in Teheran brüstet sich, mehrfach US-Drohnen abgeschossen zu haben.

Somalia gilt neben Jemen als neue Rückzugsbasis von al-Qaida. Al-Shabab hatte dort zuletzt mehrere Regionen erobert.

(Quelle: http://www.washingtonpost.com/national/national-security/us-drones-target-two-leaders-of-somali-group-allied-with-al-qaeda/2011/06/29/AGJFxZrH_story.html)

Written by netzreporter

30. Juni 2011 at 07:51