Terror-Blog

Vernetzte Sicherheit, Steitkräfte, Internationale Politik

Posts Tagged ‘Osama bin Laden

Wie starb bin Laden wirklich?

leave a comment »

In dem Buch No Easy Day schildert ein früheres Mitglied der amerikanischen Spezialeinheit Navy Seals wie angeblich der Einsatz gegen den al-Qaida-Chef Osama bin Laden ablief. Der Autor, der unter einem Pseudonym schreibt, sei bei der Stürmung von bin Ladens Haus in Pakistan dabei gewesen, heißt es beim Verlag. Seine Schilderung der Ergeignisse weicht stark von der offiziellen Darstellung des Weißen Hauses ab. Aus dem Buch gehe hervor, „dass Bin Laden unbewaffnet und bereits tot gewesen war, als die Eliteeinheit der Navy Seals sein Schlafzimmer in Abottabad betraten“, schreibt ZEIT ONLINE. In den USA haben Medien bereits den echten Namen des ehemaligen Elitesoldaten enthüllt. Das Online-Magazin Huffington Post hat zudem ausführlich über die Hintergründe von No Easy Day und seines Verfassers berichtet. Zurzeit entstehen Filme und weitere Bücher über den Tod bin Ladens – in den kommenden Monaten dürften weitere Theorien und Gerüchte aufkommen, wie der einst meistgesuchte Mann der Welt ums Leben kam – oder gebracht wurde.

Zitat der Woche – Merkel zum 11. September

leave a comment »

Woche 36/2011

„Osama bin Laden ist inzwischen tot, und dennoch ist der Terrorismus nicht besiegt. Aber wir können uns gewiss sein, dass wir auf der Welt viele Verbündete haben. Gerade die Ereignisse im Norden Afrikas zeigen uns, dass nicht nur in Europa und Amerika, sondern überall auf der Welt die Menschen nach Freiheit streben und Demokratie aufbauen wollen.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel

(Quelle: Bundespresseamt)

Written by netzreporter

9. September 2011 at 08:00

Bin Ladens Ende

leave a comment »

Der 11. September nähert sich zum zehnten Mal und die Berichte, Chronologien und Porträts von Opfern und Tätern häufen sich in Zeitungen und Magazinen, im Radio und Fernsehen. Das Magazin New Yorker hat sich in der aktuellen Ausgabe noch einmal mit dem Drahtzieher beschäftigt –  mit seinen letzten Minuten. Minutiös genau rekontruiert Nicholas Schmidle wie die zwei Black-Hawk-Hubschrauber mit 23 Navy Seals der Naval Special Warfare Development Group (DEVGRU), einem Dolmetscher und einem Belgischem Schäferhund an Bord von Afghanistan nach Pakistan fliegen. Trotz intensiver Vorbereitung, langem Briefing und der Auswahl erfahrener Spezialkommando-Soldaten läuft nicht alles glatt. Ein Helikopter muss notlanden, direkt vor Osama Bin Ladens Versteck. Im War Room im Weißen Haus schauen Barack Obama, Hillary Clinton und Joe Biden zu. Sie sahen die Bilder, die eine Drohne über dem Anwesend kreisend nach Washington übermittelte. Die Soldaten trugen keine Helmkameras, wie so oft geschrieben wurde.

Den Rest des Beitrags lesen »

Al-Qaidas Online-Magazin sucht verzweifelt nach Erfolgen

leave a comment »

Die vergangenen Monaten waren für al-Qaida sicherlich die schwersten in der Geschichte des Terror-Netzwerks. In Pakistan erschossen US-Soldaten der Sondereinheit Navy Seals dessen Gründer und Mastermind Osama bin Laden, in Pakistan wurden namhafte al-Qaida-Unterstützer getötet, die Regierung in Islamabad scheint endlich härter gegen Extremisten vorzugehen.

Dennoch versucht dasOnline-Magazin der al-Qaida mit dem klangvollen Titel Inspire, aus dem Tod des Anführers und den anderen Rückschlägen Erfolge zu machen. Für Wired hat Spencer Ackerman die Rhetorik der al-Qaida-Presseabteilung unter die Lupe genommen: Inspire erkläre bin Laden zum Märtyrer, dabei sei der Terrorist gar nicht im Kampf gestorben sondern habe versucht sich vor Amerika zu verstecken.

(Quelle: Wired)

Al-Qaida ernennt al-Sawahiri zu bin Ladens Nachfolger

leave a comment »

Die ewige Nummer Zwei der al-Qaida übernimmt nun offiziell die Führerschaft des Terrornetzwerks: Der Ägypter Aiman al-Sawahiri folgt auf den von amerikanischen Spezialeinheiten getöteten Osama bin Laden – das berichten die Washington Post und zahlreiche weitere Medien.  Gemeinsam hatten bin Laden und al-Sawahiri das Terrornetzwerk gegründet und zum Kampf gegen den Westen aufgerufen – vor allem gegen den „großen Saten USA“.

Al-Sawahiri, der in Ägypten Medizin studierte, sich den Muslimbrüdern anschloss, in ägyptischen Gefängnissen gefoltert worden sei soll und sich weiter radikalisierte, soll versteckt in Pakistan leben. Von dort hatte er sich in der Vergangenheit per Videobotschaften an Anhänger und Sympathisanten von al-Qaida gewandt. In einer Botschaftsd des Terrornetzwerks hieß es, al-Sawahiri solle als Emir den Kampf gegen die Ungläubigen fortführen.

(Quellen: tagesschau.de, Spiegel Online, Washington Post)

Written by netzreporter

16. Juni 2011 at 12:28

Pakistan erlaubt der CIA bin Ladens Anwesen zu durchsuchen

leave a comment »

Die pakistanische Regierung hat dem amerikanischem Geheimdienst CIA erlaubt, ein Forensikteam zum Anwesen zu schicken, in dem Osama bin Laden getötet wurde. Das berichtet die US-Zeitung Washington Post am Donnerstag. Die Spezialisten sollen nach versteckten Material des Terrornetzwerkes al-Qaida suchen, das in Wänden oder im Boden verborgen sein könnte. Vor dem Einsatz der Seals, einer US-Spezialeinheit, sei bin Ladens Versteck lediglich mit Satelliten und Flugzeugen aufgeklärt worden, schreibt die Post.

Written by netzreporter

26. Mai 2011 at 20:40

Die Rache der Taliban

leave a comment »

Bei einem Anschlag im Nordwesten Pakistans auf eine Ausbildungseinrichtung der Streitkräfte  sind mehr als 80 Paramilitärs und Zivilisten getötet worden. Ein Selbstmordattentäter auf einem Motorrad hatte einen Sprengsatz vor dem Lagertor gezündet, berichtet NDR Info. Die pakistanischen Taliban bekannten sich zu dem Terrorakt, den sie aus Rache wegen der Tötung von Osama bin Laden verübt haben wollen. Sie kündigten weitere Attentate an.

Außenminister Guido Westerwelle sprach dem pakistanischen Volk sein Beileid aus. „Das brutale Vorgehen der Attentäter zeigt, dass die
Terrorgefahr auch nach dem Tod Osama bin Ladens nicht gebannt
ist. Die internationale Staatengemeinschaft, aber auch
Pakistan selbst, müssen weiter entschlossen gegen Terrorismus
vorgehen.“

(Quellen: Auswärtiges Amt, NDR Info)