Terror-Blog

Vernetzte Sicherheit, Steitkräfte, Internationale Politik

Disclaimer

with 2 comments

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die Verlinkung auf Seiten radikaler Gruppen erfolgt ausschließlich aus journalistischen und wissenschaftlichen Gründen. Der Betreiber des Terror-Blogs distanziert sich ausdrücklich von antidemokratischen, staatsfeindlichen und menschenverachtenden Äußerungen sowie Gewaltaufrufen auf verlinkten Seiten.

Dieser Blog wird in unbezahlter Arbeit erstellt, er dient der Erforschung und Beschreibung des weltweiten Terrorismus und verfolgt keinerlei Gewinnabsichten. Sollte sich jemand durch Zitate oder Verlinkung in seinen Urheberrechten verletzt sehen, bitte ich um eine Kontaktaufnahme.

Impressum:

Hauke Friederichs, Journalist, Email: hauke.friederichs@googlemail.com

Advertisements

Written by netzreporter

22. April 2009 um 17:03

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Hallo!

    Es ist bedauerlich, das Sie offenbar in vielen Dingen die mit der Realität in Afghanistan / der Bundeswehr sachunkundig sind und dennoch aus dieser unkundigen Perspektive heraus Artikel in einem Medium wie der „Zeit“ veröffentlichen können. Sie bieten keine sorgfältig recherchierten Informationen feil, sie schreiben subjektive Larifari – Mainstream – Meinungen nieder die einer kritischen Prüfung selten nur lange standhalten. Sie übernehmen unkritisch Meinungen und Thesen Anderer die sie als einzige Wahrheit verkaufen wollen. Was wissen Sie über die Effizienz der Arbeit von NGO in Afghanistan, z.B. beim Aufbau des Schul- / Gesundheitswesens? Kennen Sie mittlerweile den Unterschied zwischen einem Kampfpanzer, einem Schützenpanzer und einer Panzerhaubitze ??? Und die unterschiedlichen Verwndungsschwerpunkte???? Was wissen Sie über das Ansehen der NGO in einem Kulturkreis der zum Teil auf überaus archaischen Werten beruht und nicht auf einer Weltanschauung die mit aufgeklärtem Humanismus hausieren geht, die diesen gar als Bedrohung ansieht…. . Sie erwecken fälschlich den Eindruck, die Bundeswehr wäre auf die Politik angewiesen. Die Bundeswehr ist dort BESTANDTEIL der Politik und nicht ein eigenmächtig agierender Apparat der die UNTERSTÜTZUNG derselben benötigt. Ohne politischen Beschluss wäre die Bundeswehr nicht dort, also ist die Politik auf die Bundeswehr als politisches Instrument angewiesen. Sie lügen in Ihren Artikeln, das NGO die Militärs scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Ich selbst habe etliche NGO – Mitarbeiter in den Techiken der Erstversorung von Verwundeten ausgebildet, sah die NGO – Vertreter die Gesundheitseinrichtungen der Bundeswehr nutzen, ebenso wie deren Truppenküche. Im PRT Feyzabad sind auch zivile Organisationen untergebracht, die NGO die in FEY sitzen haben durchaus regen Kontakt mit dem PRT. Ich sah die Effekte der Konzeptlosigkeit der unorganisierten und unkoordinierten Hilfe vor Ort, die Unsummen von Geld verpulvert – sinnlos und für immer investiert in dumme Geräte die vor Ort nicht mit Hausmitteln gewartet werden können. Drucker für die es vor Ort keine Logistik in Bezug auf Tintenpatronen gibt, Operationsgerät das ohne Wartung eine Gefahr oder zumindest keinen Nutzen darstellt.

    Es gibt seit Jahren eine Verdoppelung der Anschlagszahlen pro Jahr. Dieses Jahr werden ca. 16.000 IEDs erwartet, ein trauriger Rekord. Das die Taliban hiermit vor allem Afghanen treffen und Diejenigen die Propagandameldungen liefern, die sich hierbei aber nicht wehren können – das ist nur nachvollziehbar, da viele Taliban Feiglinge sind, die nicht offen kämpfen und die glatt als Zivilisten durchgehen wenn sie nicht gerade kämpfen oder kampfunwillige und wehrlose Helfer heldenmutig niederstrecken.

    Artiranmor, der nun doch nicht unerheblich an der Qualität der Wochenzeitung „Die Zeit“ zweifelt….

    artiranmor

    10. August 2010 at 01:49

    • Sehr geehrter artiranmor,

      dass sie mich für unkundig halten, bleibt Ihnen unbenommen. Dass ich nicht recherchiere, weise ich erneut ebenso heftig zurück wie den Vorwurf der Lüge. Sie sollten über Ihre Wortwahl nachdenken. Wer am lautesten schreit, hat am wenigsten Recht.

      Dass die NGO die Bundeswehr scheuen wie der Teufel das Weihwasser, habe ich nicht geschrieben. Ich habe in den Feldlagern lediglich Mitarbeiter von Gos getroffen – das ist aber nicht repräsentativ. Und dass sich NGOs auch von den UN und der Bundeswehr in Hammelburg ausbilden lassen, ist mir auch bekannt. In meinem Kommentar für ZEIT ONLINE, auf denen Sie sich wohl beziehen, geht es aber um den Schutz der Helfer.

      Ich habe auch nicht gesagt, dass sie nie in eine Feldlager kommen um die Infrastruktur zu nutzen. Und manche NGO nutzt auch die Sicherheitsinformationen der Isaf. Über das Ansehen der NGOs in Afghanistan weiß ich ebenso Bescheid, wie über das Ansehen der Bundeswehr.

      Dass Taliban mit IEDs aus dem Hinterhalt kämpfen, schreibe ich seit Jahren. Sie können mir wohl kaum vorwerfen, dass ich die Taliban und andere Aufständische hier in ein besseres Licht rücke, als ihnen gebührt. Und dass die Bundeswehr eine Parlamentsarmee ist, steht in diesem Blog in mannigfaltiger Form. Ich war häufig dabei, wenn die Parlamentarier über die Mandate abgestimmt haben.

      Der Unterschied zwischen einem Leopard und der Panzerhaubitze 2000 ist mir geläufig. Sollten mir bei Bezeichnungen in diesem Blog Fehler unterlaufen sein: Ich war bei der Marine – nicht bei den Panzergrenadieren. Und über die unterschiedlichen taktischen Verwendungsmöglichkeiten habe ich hier noch gar nicht publiziert.

      Diesen Blog betreibe ich übrigens als mein Privatvergnügen in der Freizeit, mit meiner Redakteurstätigkeit bei ZEIT ONLINE hat er nichts zu tun, außer dass ich auch auf meine Artikel verweise. Wenn Ihnen der Blog nicht gefällt – ich zwinge Sie wirklich nicht, die Texte zu lesen. Wenn Sie konkrete Verbesserungsvorschläge in einem moderaten Tonfall formulieren können, freue ich mich.

      netzreporter

      10. August 2010 at 15:55


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: