Terror-Blog

Vernetzte Sicherheit, Steitkräfte, Internationale Politik

Das krude Weltbild des Anders Breivik

leave a comment »

1500 Seiten hat der Massenmörder von Norwegen zu Papier gebracht. Anders Breivik beschäftigt sich darin mit dem vermeintlichen Ende Europas, der angeblichen Kolonialisierung Europas durch den Islam und den alles zersetzenden Kultur-Marxismus. Viele der düsteren Thesen stammen nicht von Breivik selbst, sondern von dem Blogger Fjordman, schreibt Nicolas Richter im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung. „Unter Islamkritikern herrscht meist ein schriller Ton, und unter etlichen Bloggern sowieso“, schreibt der SZ-Journalist. „Wenn Islamkritiker dann Blogs schreiben, entsteht eine oft aufgeladene Atmosphäre. Fjordman scheint sich nun darüber zu wundern, dass Hasstiraden im Cyberspace auch mal einen Niederschlag in der wirklichen Welt finden können.“

Fjordman distanzierte sich bereits von seinem Jünger Breivik. Seinen Ton wolle der Blogger dennoch nicht mildern, Fjordmans wirrer Kampf geht weiter.

(Quelle: Süddeutsche Zeitung, Nicolas Richter: Das Ende vom Anfang, 27. Juli 2011)

Advertisements

Written by netzreporter

27. Juli 2011 um 13:00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: