Terror-Blog

Vernetzte Sicherheit, Steitkräfte, Internationale Politik

Musharraf verteidigt den pakistanischen Geheimdienst

leave a comment »

Der ehemalige pakistanische Militärdiktator Pervez Musharraf hat den Auslandsgeheimdienst des Landes verteidigt. Dem Inter-Services Intelligence wird vorgeworfen, Millionen Dollar für Lobbyarbeit im  im Weißen Haus und Kongress aufgewandt zu haben, um amerikanische Politiker in der Kaschmir-Frage auf die pakistanische Position einzuschwören.

Pakistan und Indien streiten seit Jahrzehnten um das ehemalige Fürstentum Kaschmir, das zwischen beiden Ländern liegt. 1999 begann wegen Kaschmir der vierte Indisch-Pakistanische Krieg, nachdem angebliche pakistanische Freischärler den indischen Teil von Kaschmir attackiert hatten. Die Regierung in Islamabad zog nach schweren Kämpfen die Freischärler zurück. Der Konflikt endete dadurch nicht.

In Washington sei die Gruppe „Kashmiri American Council“ aufgebaut worden, schreibt Global Security. Amerikanische Behörden ermitteln bereits, wegen der Beeinflussung der Legislative durch nicht registrierte Lobbyisten. In der US-Hauptstadt ist längst von „Bestechung“ die Rede.  Doch Musharraf sagte in Washington, dass Lobbyismus ein ganz normales Vorgehen in der Außenpolitik sei – Pakistan mache da keinen Unterschied.

Pervez Musharraf hatte sich 1998 in Pakistan an die Macht geputscht. Der General ließ sich zum Präsidenten wählen und blieb bis 2008 im Amt. Die meiste Zeit regierte Musharraf mit Notstandgesetzen. Vor drei Jahren trat er nach massiven Protesten gegen seinen diktatorischen Regierungsstil – aber auch wegen des von den Islamisten verübten Drucks, auf Grund Musharrafs Nähe zu den USA, zurück und verließ das Land. Im Februar stellte ein Gericht in Pakistan einen Haftbefehl gegen Musharraf aus. Vorgeworfen wird dem Ex-General, den Schutz seiner von Islamisten ermordeten politischen Konkurrentin Benazir Bhutto absichtlich vernachlässigt zu haben. Beeindruckt zeigte sich Pervez Musharraf von dem Haftbefehl nicht. Angeblich will er 2013 mit einer neuen Partei bei den Wahlen antreten zu wollen.

(Quelle: Global Security)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: