Terror-Blog

Vernetzte Sicherheit, Steitkräfte, Internationale Politik

Zahl der Woche – Gefallene deutsche Soldaten

with one comment

Woche 21/2011

Mit einem versteckten Sprengsatz haben Aufständische am Mittwoch einen deutschen Soldaten im Distrikt Char Darah in der Provinz Kundus getötet. In den  ersten fünf Monaten diesen Jahres fielen vier Bundeswehrangehörige in Nordafghanistan. 2002 und 2010 waren mit jeweils neun gestorbenen Soldaten die bisher verlustreichsten Jahre seitdem Beginn des Isaf-Einsatzes im Hindukusch. Eine Bilanz:

Anzahl der in Afghanistan gestorbenen deutschen Soldaten: 49

Zahl der bei Feuergefechten gefallenen deutschen Soldaten: 31

Anzahl der in  Afghanistan von Aufständischen und bei Unfällen getöteten Soldaten in den Jahren:

2011: 4 (Stand 26. Mai)

2010: 9

2009: 7

2008: 3

2007: 4

2006: 1

2005: 4

2004: 1

2003: 7

2002: 9

(Quelle: tagesschau.de)

Advertisements

Written by netzreporter

26. Mai 2011 um 18:28

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] dort ließ Oberst Georg Klein zwei Tanklaster bombardieren und dort hat die Bundeswehr die meisten Gefallenen zu beklagen. Im Juli hat Deutschland die Sicherheitsverantwortung in der Provinz an die Afghanen übergeben. […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: