Terror-Blog

Vernetzte Sicherheit, Steitkräfte, Internationale Politik

Pakistanisches Gericht schenkt Vergewaltigern Freiheit

leave a comment »

Ihr Fall ging um die Welt: Mukhtaran Mai hatte vor neun Jahren mehrere Männer angezeigt, die sie vergewaltigt hatten. Die Täter kamen aus einem Stamm, der mit Mais Clan verfeindet war. Die Vergewaltigung bezeichneten sie als gerechte Strafe, da ein elfjähriger Verwandter des Opfers angeblich eine Beziehung zu einem Mädchen aus dem Clan der Verbrecher unterhalten habe.

Ihre Eltern beschworen die Tochter, nicht zur Polizei zu gehen, die Ehre der Familie nicht zu gefährden. Doch Mai verhielt sich anders als die meisten Opfer. Sie schwieg nicht aus Scham, sie prangerte die Täter an – und das frauenfeindliche, traditionelle Recht auf dem Land. In Pakistan war das ein ungewöhnlicher, gar ein ungeheurer Schritt. Mais Kampf um Gerechtigkeit machte sie zu einem Vorbild für viele Frauen in dem islamischen Land.

Doch nach langem Rechtsstreit durch mehrere Instanzen scheiterte Mai nun vor dem obersten Gericht. Spiegel-Online-Korrespondent Hasnain Kazim berichtet über den Kampf der Mukhtaran Mai.

(Quelle: http://ml.spiegel.de/article.do?id=758794)

Advertisements

Written by netzreporter

24. April 2011 um 10:50

Veröffentlicht in Pakistan

Tagged with , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: