Terror-Blog

Vernetzte Sicherheit, Steitkräfte, Internationale Politik

Nato übernimmt nun doch das Libyen-Kommando

with one comment

Nach tagelangem Streit über eine Beteiligung der Nato an der Libyenmission übernimmt das Bündnis nun doch das Kommando von den Amerikanern. Die Türkei gab gestern ihren Widerstand gegen diese Entscheidung auf – allerdings mit einem Vorbehalt: Die Nato wird ausschließlich die Flugsverbotszone überwachen. Ziele am Boder müssen Amerikaner, Briten und Franzosen weiter im Alleingang bekämpfen.

Dieser Kompromiss erinnert an das Vorgehen der Nato in Afghanistan. Der Wiederaufbau, also die gute Mission, fand unter dem Dach der Isaf statt. Die Terroristenjagd hingegen gehörte zur Operation Enduring Freedom (OEF). Beide Missionen griffen zum Teil auf dieselben Soldaten zurück. Für die Õffentlichkeitsarbeit zu Hause wurde aber ausschließlich über Isaf gesprochen – zumindest in Deutschland.

(Quellen: Michael Thumann: Erdogans Schlingerkurs – http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-03/tuerkei-libyen-nato / http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-03/tuerkei-libyeneinsatz-nato )

Advertisements

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] Die Nato rief  Zivilisten dazu auf, sich von den ibyschen Truppen fernzuhalten, damit das Bündnis mehr Luftangriffe fliegen könne. Gleichzeitig warf die Nato dem libyschen Diktator Gadhafi vor, gezielt Frauen und Kinder als menschliche Schutzschilde für seine Soldaten zu verwenden. […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: