Terror-Blog

Vernetzte Sicherheit, Steitkräfte, Internationale Politik

Stockholmer Selbstmordattentäter soll im Irak trainiert worden sein

leave a comment »

Der Selbstmordattentäter, der sich vor Weihnachten in Stockholms Innenstadt in die Luft gesprengt hat, soll in einer Sprengstofffabrik in Irak ausgebildet worden sein. Vieles spreche dafür, dass al-Qaida hinter dem Anschlag, bei dem nur der Attentäter starb, und hinter seinem Training steckt. Das berichtet Spiegel Online mit dem Verweis auf die Recherchen des arabischen TV-Senders al-Arabiya.

Zeitgleich soll mit ihm ein Ägypter ausgebildet worden. Der Mann sei anscheinend noch nicht gefunden worden und könnte einen eigenen Anschlag vorbereiten, warnen irakische Quellen.

Die Sprengladungen, die der Selbstmordattentäter am Körper und in einem Rucksack trug, könnten wegen eines technischen Defekts nicht korrekt oder zu früh ausgelöst haben. Stockholm scheint einem Anschlag mit dutzenden Toten knapp entgangen zu sein.

(Quelle – Spiegel Online: http://m.spiegel.de/article.do?id=738317)

Advertisements

Written by netzreporter

7. Januar 2011 um 19:47

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: