Terror-Blog

Vernetzte Sicherheit, Steitkräfte, Internationale Politik

Selbstmordattentat verunsichert Schweden

leave a comment »

Der Mann kam um zu töten: Ein Selbstmordattentäter hat sich am Samstagnachmittag im schwedischen Stockholm in die Luft gesprengt, fast gleichzeitig detonierte eine Autobombe. Außer dem Terroristen kam niemand ums Leben. Zwei Passanten wurden verletzt.

Stockholm scheint unglaubliches Glück gehabt zu haben. Der Zeitung Aftonbladet zufolge habe der Terrorist sechs selbstgebaute Rohrbomben bei sich, von aber denen nur eine explodiert sei. In seinem Rucksack habe er zusätzlich Nägel und explosives Material gehabt, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Hätte der Sprengsatz so funktioniert, wie der Attentäter es sich wohl vorgestellt hatte, wären die Nägel wie Geschosse in die Umgebung geschossen. Allein die Explosion einer der Rohrbomben soll Häuser in der Nähe erschüttert haben.

Der erste Selbstmordanschlag in der schwedischen Geschichte verunsichert das Land. Die Regierung hat sofort angekündigt, dass trotz der versuchten Bluttat das Eintreten für die „offene Gesellschaft“ nicht aufgeben werden dürfe. Mit Informationen über den Terroristen und mögliche Hintermänner hielten die Sicherheitsbehörden sich zurück.

Der Täter scheint aus der Islamistenszene zu stammen, bei der Polizei und einer Nachrichtenagentur ging vor der Tat eine Warnung per Email auf arabisch und schwedisch ein. Darin soll der Afghanistan-Einsatz sowie eine Mohammed-Karrikatur als Grund für einen Dschihad gegen Schweden genannt worden sein.

Der deutsche Außenminister Guido Westerwelle verurteilte den Anschlag. Deutsche Sicherheitsbehörden teilten mit, dass sich die Lage in Deutschland durch den Terrorakt in Schweden nicht ändere. Wie in Schweden auch herrscht in Deutschland seit Wochen eine verschärfte Sicherheitsstufe. Amerikanische Medien berichteten über geplante Anschläge auf den Reichstag oder das Brandenburger Tor in Berlin. Terror-Experten bezweifelten jedoch, dass das Terrornetzwerk al-Qaida und dessen Sympathisanten momentan in der Lage seien, Anschläge in Europa zu verüben. Interessant ist es daher, ob der Attentäter in Stockholm ein Einzeltäter war und ob er wirklich zur Islamistenszene zählt.

(Quellen: Spiegel Online, ReutersTagesschau.de, ZEIT ONLINE, NZZ)

Advertisements

Written by netzreporter

12. Dezember 2010 um 18:24

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: