Terror-Blog

Vernetzte Sicherheit, Steitkräfte, Internationale Politik

FBI fasst Terrorverdächtigen

leave a comment »

Vor neun Jahren war der Großraum von Washington D.C. schon einmal das Ziel von Terroristen: Am 11. September 2001 ließen al-Qaida-Mitglieder ein Flugzeug auf das Pentagon in Arlingtion abstürzen. Und nun hatte ein al-Qaida-Sympathisant erneut Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums und Soldaten im Visier. Er wollte mit in Koffern versteckten Sprengsätzen in der U-Bahn nah dem Pentagon zuschlagen – das behauptet zumindest die Bundespolizei FBI.

Verdeckte Ermittler, getarnt als al-Qaida-Mitglieder, nahmen bereits im April Kontakt zu einem 34-Jährigen auf, der verdächtige Stoffe erworben hatte, berichtet die Washington Post. Mit Produkten aus der Drogerie und der Apotheke (in den USA aus dem Supermarkt) lässt sich Sprengstoff mischen. Die Rezeptur dazu findet sich auf Internetseiten islamistischer Gruppen.

Der Verdächtige filmte und fotografierte U-Bahn-Stationen. Eine Station grenzt direkt an das Pentagon. Mit den getarnten Bundespolizisten wollte Faruk Ahmed über seine Pläne reden. Er besitzt die amerikanische Staatsbürgerschaft und wurde wie der gescheiterte Times-Square-Attentäter (Link zu Spiegel Online) in Pakistan geboren.

(Quellen: Artikel der Washington Post,

Der Bericht von Spiegel Online mit  Link zur Anklageschrift)

Advertisements

Written by netzreporter

28. Oktober 2010 um 09:52

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: