Terror-Blog

Vernetzte Sicherheit, Steitkräfte, Internationale Politik

Unruhe in der Marine

leave a comment »

Sparen, sparen, sparen: So lautet das Sommermotto in der Bundeswehr. Acht Milliarden muss Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg in den kommenden Jahren im Wehretat einstreichen. Nun geht in den Teilstreitkräften die Angst um. Wo wird der Rotstift angesetzt?

Vor allem die Marine macht sich Sorgen, da aus dem Bendlerblock radikale Sparpläne für die Flotte gesickert sind. Wie sich das auf die Soldaten auswirkt, schreibt die Wilhelmshavener Zeitung am Beispiel der Fregatte Karlsruhe auf, die gerade nach drei Monaten Einsatz in den Heimathafen eingelaufen ist.

Die Karlsruhe soll im kommenden Jahr in die Werft zur Überholung. Ist sie damit ein Kandidat für die Streichliste, fragt sich die Besatzung. „Das alles tut den Menschen an Bord weh. Ich erwarte bis Anfang August eine Antwort in dieser Sache,“ sagt Fregattenkapitän Matthias Schmidt der Wilhelmshavener Zeitung. „Als Kommandant dieses Schiffes kämpfe ich für die Instandsetzung und will mein Schiff wieder voll fahrbereit machen.“

Advertisements

Written by netzreporter

16. Juli 2010 um 07:30

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: