Terror-Blog

Vernetzte Sicherheit, Steitkräfte, Internationale Politik

Lektüretipp: „Mischa ist verstorben“

leave a comment »

Welche Worte wählen, um das zu sagen, was jeder Angehörige von Soldaten in Afghanistan fürchtet. Wie das Schreckliche ausdrücken, dass das Leben einer Familie, eines Lebensgefährten oder einer Mutter auf ewig ändern wird?

Hauptfeldwebel Jürgen Natter überbrachte der Freundin eines in Afghanistan gefallenen Kameraden die schlimme Botschaft. „Ich dachte nichts, kein Plan, keine Ahnung. Ich hatte so etwas noch nie zuvor getan“, sagt der Hauptfeldwebel im Interview mit Loyal, dem Magazin des Reservistenverbands. „Jetzt wankte sie, ich hatte sie erreicht, blieb stehen und konnte nur den einen Satz sagen: Mischa ist verstorben. […] Was folgte, werde ich nie mehr vergessen.“

Mehr in: Loyal. Magazin für Sicherheitspolitik, Nr. 7-8/2010, S. 38 – 40.

Advertisements

Written by netzreporter

7. Juli 2010 um 07:55

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: