Terror-Blog

Vernetzte Sicherheit, Steitkräfte, Internationale Politik

Lektüreempfehlung

leave a comment »

Ein Ethnologe im Krieg, in GEO Nr. 5 / 2010

Die Soldaten nennen ihn „Ted die Zunge“, weil er so viel mit den Afghanen spricht. Der Ethnologe Ted Callahan soll für die US-Army herausfinden, was die Paschtunen wollen, warum Bauern  zu Aufständischen werden, wieso die Hilfe der International Security Assistance Force nicht ankommt. Callahan berichtet über seine Touren zu Dorfältesten, Ziegenkauf im Feindesland, Beschuss aus dem Hinterhalt, wie er nicht mehr ohne Waffe das Feldlager verlässt….

Der nachdenkliche Frontbericht stärkt die Zweifel, dass der Krieg gegen den Terror in Afghanistan gewonnen werden kann. Ein Beispiel? Selbst dem Ethnologen fällt es schwer, zwischen Freund und Feind zu unterscheiden:

„Vor wenigen Minuten habe ich mit zwei Dutzend amerikanischen und afghanischen Soldaten vor einer schäbigen Moschee gesessen und mit einer Gruppe Dorfältester geplaudert. Nach einer Stunde entschuldigen sich die Männer. Es ist Ramadan, sie hatten seit Sonnenaufgang nichts gegessen oder getrunken und wollten sich hinlegen.

Mit hätte auffallen müssen, wie rasch sie verschwanden.

Und nun diese surreale Verwandlung des Dorfes in ein Schlachtfeld. Ich fühle mich wie die Figur in einem Computerspiel. Zu allen Seiten prasseln Gewehrkugeln in den Boden […].“

Für die Soldaten sind die Einsätze mit Callahan gefährlich: Der Ethnologe kehrt immer wieder in Gegenden zurück, die unter Kontrolle der Taliban stehen. Ob der Aufwand sich lohnt, lässt der Ethnologe offen. Zwar wolle der amerikanische General Stanley McChrystal, der Befehlshaber der Isaf, dass die Soldaten die Afghanen besser verstehen lernen, doch die Männer und Frauen der 4. Brigade der 25. Infanteriedivision sahen seine Feldforschung mit großer Skepsis zu:

„Nein, ich war nicht begeistert darüber, was die Soldaten damit angefangen haben. Aber sie sind freiwillig hier und bringen ihr Leben in Gefahr.“

Wer sich für Afghanistan interessiert und für den Kampf gegen den Terror, der sollte diese Geschichte lesen, die Reportageelemente gekonnt mit Landeskunde mischt.

Callahan, Ted: Ein Ethnologe im Krieg, in GEO, Nr. 5 / 2010, S. 50 – 70.

Advertisements

Written by netzreporter

26. April 2010 um 05:16

Veröffentlicht in Afghanistan, Isaf, Nato, Taliban, US-Army

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: